Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
NOVELISTS FR-Clip zu Head Rush [vom 13.10.2019]
Die heißen Modern Progressive Metaller NOVELISTS FR aus Frankreich haben ihre brandneue Single 'Head Rush' veröffentlicht und starten  den Pre-Order für ihr neues, kommendes Album »C'est La Vie«, welches am 24. Januar 2020 via Arising Empire erscheinen wird!

Im November werden NOVELISTS FR als Special-Guests auf der großen »The Proxy European Tour 2019« mit BEING AS AN OCEAN unterwegs sein!

Schaut euch das Musikvideo zur brandneuen Single 'Head Rush' jetzt schon an.
 mehr bei: NOVELISTS FR-Clip zu Head Rush

 
Video zu Failures [vom 13.10.2019]
Die Isländische Abrissbirne UNE MISÈRE hat ihr Debütalbum »Sermon« für den 1. November 2019 über Nuclear Blast Records angekündigt. Nun veröffentlicht die Band das Video zu ihrer zweiten Single 'Failures'. Es war eine wahre Familien-Angelegenheit, da die Band das Video selbst produziert hat und Gunnar Ingi Jones selbst für die Regie zuständig war. Mit besonderem Dank an Kex Hostel und alle Fans, die mitgeholfen haben, das Video umzusetzen.

Jón Már Ásbjörnsson Kommentiert: "'Failures' erzählt von meinem Weg weg von den Drogen. Die Einsicht, die Ausnüchterung, der Entzug und der Selbst-Hass, den das mit sich gebracht hat. Es ein Song über Wut und Reue, aber auch irgendwie die erleichterung, die man einfach braucht. Es hält mich fern von Drogen. Dieser Song geht an all die Straight Edge Kids da draußen."
 mehr bei: Video zu Failures

 
Musikvideo zu Snake In The Grass [vom 13.10.2019]
  Die kanadischen Deathcore-Pioniere DESPISED ICON freuen sich, mit 'Snake In The Grass' die zweite Single aus ihrem kommenden Studioalbum »Purgatory«, das am 15. November via Nuclear Blast erscheinen wird, präsentieren zu können. Das dazugehörige Musikvideo ist einmal mehr unter der Regie von Jessy Fuchs (Les Films 37 Superkicks) entstanden.

Alex Erian kommentiert: „Endlich können wir euch ein weiteres neues Stück Musik bieten: Hier ist der wuchtigste Track von unserem neuen Album, in dem ihr auch wieder Pigsqueals zu hören bekommt! »Purgatoreeeeee« wird nächsten Monat erscheinen!“
 mehr bei: Musikvideo zu Snake In The Grass

 
Vizualizer für Impact Irreversible [vom 13.10.2019]
Vor Kurzem haben BLOOD EAGLE die erste von drei EPs veröffentlicht, aus denen sich ihr Werk »To Ride In Blood & Bathe In Greed« zusammensetzt.Die dänische Death Metal-Truppe besteht aus ehemaligen VOLBEAT-, MNEMIC-, HATESPHERE-, ILLDISPOSED- und RAUNCHY-Musikern. 2013 offiziell gegründet, ließen gute Freundschaft und ihr gemeinsames Faible für Old School-Death Metal BLOOD EAGLE zu einer unaufhaltsamen Macht mutieren. Heute veröffentlicht die Band den zweiten Vizualizer der ersten EP zum Song 'Impact Irreversible'.

Die Band kommentiert: "'Impact Irreversible' ist der dritte Song, den wir überhaupt je geschrieben haben. Die ersten zwei Songs waren eher klassischer Death Metal. Dann haben wir angefangen, ein bisschen mit unserem Sound zu experimentieren und das Ergebnis war 'Impact Irreversible'. Es ist so ein Song, der nach und nach zusammengestückelt wurde, erst das Main-Riff in Protools, dann der Rest während der Proben. Es ist einer der stärksten Songs des Albums, mit harten Triolen-Riffs, Blast Beats und ein paar Atmospheric Black Metal Elementen."

Nächste Woche wird die Band den zweiten Teil ihrer »To Ride In Blood & Bathe In Greed« EP, während Part III am 22. November erscheinen wird. Das Album wurde von Tue Madsen in den Antfarm Studios produziert, gemixt und gemastert. Das gesamte Artwork stammt von Rune Stigart. Weitere Infos zu den drei EPs folgen in Kürze!

Die Band kommentiert: „Wir fühlen uns geehrt, mit Nuclear Blast bei einem der führenden Plattenlabels der Welt unterschrieben zu haben!Wir können nicht in Worte fassen, wie sehr wir uns freuen, endlich ein Zuhause für die Veröffentlichung von BLOOD EAGLEs Musik gefunden zu haben. Es gibt da draußen einige Leute, die uns hören wollen, was besonders die Reaktionen auf unsere Festivalauftritte in Europa in den letzten Jahren klargemacht haben. Wir freuen uns und sind dankbar dafür, mit Nuclear Blast arbeiten zu können, da sie dem EAGLE dabei helfen werden, ein neues Level zu erreichen.

Was unsere Musik angeht, so sind insbesondere NAPALM DEATH, BOLT THROWER, MORBID ANGEL sowie rund 2% MASTODON in unserem Kochtopf gelandet. Herausgekommen ist dabei ein Menü namens »To Ride In Blood & Bathe In Greed«, dessen drei Gänge wir im September, Oktober und November jeweils in Form einer EP via Nuclear Blast Records veröffentlichen werden.“
 mehr bei: Vizualizer für Impact Irreversible

 
Die For Something Worthwile im Stream [vom 13.10.2019]
Am 10.10.2019 hat das süddeutsche Abrisskommando NECROTTED ihre neue EP „Die For Something Worthwile“ via Rising Nemesis Records veröffentlicht. Jetzt gibt es die EP als Komplettstream.  Produziert wurder der nächste NECROTTED-Death-Metal-Schlag von Kai Bigler und Benjamin Stelzer von Parasite Inc.
 mehr bei: Die For Something Worthwile im Stream
 
KADAVAR veröffentlichen neues Musik-Video [vom 11.10.2019]
Die Berliner Rock-Chefs KADAVAR veröffentlichen heute ihr neues Album »For The Dead Travel Fast«. Passend dazu veröffentlicht die Band außerdem das brandneue Video zum Song 'Demons In My Mind'.
 mehr bei: KADAVAR veröffentlichen neues Musik-Video
 
IVY CROWN: neue Single feat. Jesper Gün GHOST IRIS [vom 11.10.2019]
Nachdem IVY CROWN ihr Debütalbum "Echo" für den 25.10. auf Long Branch Records ankündigten, präsentiert die Band nun mit "That’s What You Do" einen brandneuen Track, auf dem auch Jesper Gün, Sänger der Metal-Band GHOST IRIS, vertreten ist.

Die Band kommentiert die Hintergründe folgendermaßen: "'That's What You Do' is about feeling incomplete, due to failure and loss we can experience in life. We have been lucky to have Jesper Gün from Ghost Iris as featured on the song, which adds the dark and extreme sound. The video shows a glimpse into our little world, the recording process and all the other fun stuff we've done while recording the album."
 mehr bei: IVY CROWN: neue Single feat. Jesper Gün GHOST IRIS

 
NIGHTWISH kündigen Decades: Live In Buenos Aires an [vom 11.10.2019]
  Es ist Sonntag, der 30. September 2018. Am Nachmittag hat leichter Regen über der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires eingesetzt. Im Estadio Malvinas bekommt davon niemand etwas mit. Den ganzen Tag arbeitet die Crew hochkonzentriert am Bühnenaufbau in der riesigen Halle. In den Katakomben unter der Arena bereitet sich die Band auf ihren Auftritt am Abend vor. Es ist nicht irgendeine Band und es ist nicht irgendein Auftritt. In wenigen Stunden werden NIGHTWISH ihre furiose, einzigartige „Decades“-Werkschau auf der Bühne der argentinischen Metropole entfesseln. Und abertausende Fans in Ekstase versetzen.

Das sieht man auf der Bühne in Buenos Aires, wo NIGHTWISH furios mit ‚End Of All Hope‘ ins Geschehen einsteigen und unerreicht epochal mit ‚Ghost Love Score‘ in die Nacht geleiten. Dazwischen: Finnische Bombastbrillanz in reinster Form. ‘Wish I Had An Angel’, ‘Sacrament Of Wilderness’, ‘Elvenpath’, ‘Devil & The Deep Dark Ocean’, ‘Dead Boy‘s Poem’… Gänsehaut, bewegende Bilder, epochaler Sound, für die Ewigkeit konserviert mit 19 Kameras. Wer NIGHTWISH kennt, der weiß, weshalb dieser Konzertfilm essentiell. Und wer diese unvergleichliche Band bisher nicht kannte, der wird sich danach fragen, wie zum Henker das nur passieren konnte.

Heute starten NIGHTWISH den Vorverkauf für dieses monumentale Live Dokument: Es erscheint am 6. Dezember als BluRay Digibook, 2CD Digipak, BluRay+2CD Earbook, 3LP.

Was 2018 unter dem Titel „Decades“ als umfassende Chronologie der ersten zwei Dekaden Bandgeschichte erschien, war so viel mehr als eine profane Best-Of. Die Kompilation markierte sowohl den 20. Bandgeburtstag als auch das Ende einer weiteren Ära in der Karriere der international erfolgreichsten Band Finnlands. Und die gleichnamige Tour dazu, die war ebenfalls so viel mehr als eine profane Konzertreise zum runden Geburtstag. Die siebte NIGHTWISH-Welttournee führte vom 9. März bis zum 15. Dezember 2018 durch 82 Städte in Europa, Nordamerika und Südamerika – mit einer einzigartigen, unwiederbringlichen Setlist, die für die Fans wie Weihnachten, Geburtstag und Wacken am selben Tag war. „Ich wollte für die Tour nicht einfach die erfolgreichsten Nightwish-Songs herauspicken“, erklärt Tuomas Holopainen, der ewige Peter Pan des Symphonic Metal. „Ich fragte mich eher, welche Songs ich einem Menschen vorspielen würde, der noch nie von unserer Band gehört hat. Irgendwann merkte ich, dass ich die ganze Zeit über lächelte. Ich erinnerte mich an den neugierigen, unschuldigen Jungen, der diese Songs schrieb.“  

Dieser Junge ist immer noch ein Teil von ihm, das merkte man auf diese Tour mehr denn je. Ehrensache also, dass eine dieser nostalgischen Zeitreisen für die Nachwelt festgehalten werden musste. Das hätte man natürlich überall tun können, sicherlich, dieser Wanderzirkus des Symphonic Metal schlug seine magischen Zelte schließlich auf der ganzen Welt auf. Doch insbesondere die Show in Buenos Aires, eh eine Stadt im absoluten NIGHTWISH-Fieber, versprach schon im Vorfeld ein einschneidendes Erlebnis. Die Show zeigt die Band in der Form ihres Lebens mit einer einzigartigen Setlist, gefeiert von einem der leidenschaftlichsten Crowds auf dem Planeten in einer unvergleichlichen Stadt.

  „Wir probten sehr viel vor der Tour“, erinnert sich Holopainen. „Wir spielten die alten Songs wochenlang, bis wir sie wieder verinnerlicht hatten. Floor hatte sie noch nie zuvor gesungen und auch für Troy war eine Menge neu.“ Der Aufwand hat sich mehr als gelohnt: NIGHTWISH bei dieser Show zu erleben, heißt, eine Band zu erleben, die nach all den Rückschlägen und Krisen wieder zu sich selbst gefunden hat. Der ungebrochene Zauber der alten Songs hatte daran natürlich einen gewissen Anteil. „Ich muss es Floor, Marco und Troy hoch anrechnen, dass sie ein Stück wie ‚Elvenpath‘ singen ohne mit der Wimper zu zucken“, so der Mastermind schmunzelnd. „Ich meine, der Song dreht sich darum, mit einer Hexe auf einem Besen zu reiten und sich in der Sauna aufzuwärmen!“ Doch wahrscheinlich erinnerte sich nicht nur Holopainen an den Jungen, der diesen unvergessenen Klassiker einst in einer lauen Mittsommernacht des Jahres 1996 schrieb. „In gewisser Weise vermisse ich diese Tage“, sagt er. „Sie waren so neu, so unschuldig so pur. Doch die Philosophie der Band, unsere Beweggründe, sie fortzuführen, haben sich kein Bisschen geändert.“
 mehr bei: nblast.de/Nightwish-LiveInBA

 
Lyricvideo zu Burn Witch Burn   [vom 11.10.2019]
Letzten Monat haben die Helsinki Vampires THE 69 EYES ihr Album "West End" pünktlich zum 30-jährigen Bandjubiläum veröffentlicht. Gleich schossen sie damit auf Platz 1 der finnischen Albumcharts und mit zahlreichen Tourdates auch bei uns in Europa im Terminkalender, läutet die Band heute die Halloweensaison ein und zündelt mit ein paar Scheiterhaufen!

”BURN WITCH BURN ist ein frischer Goth-Rock-Knaller kurz vor Halloween, aber auch ein spzialkritischer Kommentar zu unserer heutigen Zeit. Lest ein Buch, geht vor die Tür, trefft Freunde. Lasst euch von dem 'Spieglein Spieglein an der Wand'-Märchengerede nicht in den Wahnsinn treiben”, sinniert THE 69 EYES' Sänger Jyrki.
 mehr bei: Lyricvideo zu Burn Witch Burn  

 
STRIGOI über ihre Entstehung [vom 10.10.2019]
Am kalten Morgen des 22. November werden STRIGOI aus ihrer Gruft klettern und und ihr Debütalbum auf die Menschheit loslassen. Mit einem nihilistischen und gleichmaßen cineastischen Ansatz hat Greg Mackintosh von PARADISE LOST gemeinsam mit dem ehemaligen EXTREME NOISE TERROR / VALLENFYRE-Bassisten Chris Casket ein fieses Biest puren Old-School-Death-Metals aufgenommen, das den Titel »Abandon All Faith« trägt.

Das resultierende 12-Songs-schwere Debüt wurde zwischen Januar und März 2019 im Black Planet Studio von Greg aufgenommen und abgemischt. Erst kürzlich hat das englische Duo seine markerschütternde erste Single 'Phantoms' enthüllt und lädt nun dazu ein, in einem ersten Trailer tiefer in das schwarzweiße Banduniversum abzutauchen. Hier sprechen Greg und Chris darüber, wie die Band nach der Auflösung von VALLENFYRE entstanden ist und wie die beiden während des Songwritingprozesses sich mit Musik und Texten gegenseitig ergänzten.
 mehr bei: STRIGOI ihre Entstehung

 
Thrash Alliance Tour 2020 angekündigt [vom 10.10.2019]
Die legendären deutschen Thrasher DESTRUCTION haben am 9. August mit »Born To Perish« ihr 17. Studioalbum, das weltweit eindrucksvolle Chartplatzierungen erreichen konnte, über Nuclear Blast veröffentlicht. Nach der »Killfest Tour« mit ihren Labelkollegen OVERKILL kündigt die Band nun die »Thrash Alliance Tour 2020« an.

Im Frühjahr 2020 werden sich DESTRUCTION mit den niederländischen Death/Thrash-Monstern LEGION OF THE DAMNED, den griechischen Thrash Metal-Maniacs SUICIDAL ANGELS und den deutschen Death-Thrashern FINAL BREATH zusammentun, um Europa zu betouren.

DESTRUCTION-Sänger/Bassist Schmier kommentiert: „Yeah, die »Thrash Alliance« meldet sich mit einem gewaltigen Schlag zurück! Wir freuen uns, dieses starke Billing als Headliner anzuführen. Alle Bands haben in letzter Zeit wirklich eindrucksvolle Platten veröffentlicht und stehen uns in nichts nach, was Einzigartigkeit und Live-Energie angeht! Wir werden eine bemerkenswerte neue Setlist mit vielen Klassikern und natürlich einigen der brandneuen Brecher von »Born To Perish« präsentieren! Kommt vorbei und holt euch eine Thrash-Vollbedienung ab!“

Maurice von LEGION OF THE DAMNED fügt hinzu:„Wir können es kaum erwarten, endlich wieder auf Tour zu gehen und arbeiten bereits an einer speziellen Setlist, die Songs enthalten wird, die wir noch nie oder seit Langem nicht mehr live gespielt haben. Macht euch bereit - LEGION OF THE DAMNED is ready to rumble.“

SUICIDAL ANGELS-Sänger Nick bezieht Stellung: „Nach der Veröffentlichung unseres neuen Albums »Years Of Aggression« können wir euch endlich die versprochenen guten Neuigkeiten bringen! Seid gewappnet! Wir werden mit keinen Geringeren als den deutschen Titanen DESTRUCTION, Hollands Speerspitze, LEGION OF THE DAMNED, sowie der Hammertruppe FINAL BREATH auf Tour gehen und euch einen ordentlichen Tritt in den Hintern verpassen! Checkt die Termine und Städte, sucht den nahegelegensten Club und lasst euch dieses Thrash Metal-Inferno nicht entgehen! Keine Ausreden!“

Heiko von FINAL BREATH schließt ab:„Wir sind vergangenes Jahr - nach einer langen, 14-jährigen Pause - endlich in Form von »Of Death And Sin« zurückgekehrt. Wir wussten nicht, was passieren würde, doch die Reaktionen unserer Fans und der Presse haben uns umgehauen. Dieser Geschichte können wir nun ein neues Kapitel hinzufügen, denn wir werden uns mit einem großartigen Thrash Metal-Package auf Tour begeben: DESTRUCTION, LEGION OF THE DAMNED, SUICIDAL ANGELS... Geht es besser? Für uns wird ein Traum wahr!“

»Thrash Alliance Tour 2020«
DESTRUCTION
w/ LEGION OF THE DAMNED, SUICIDAL ANGELS, FINAL BREATH
13.02.  A          Dornbirn - Conrad Sohm
14.02.  D         Leipzig - Felsenkeller
15.02.  D         Bochum - Matrix
16.02.  D         Trier - Mergener Hof
17.02.  D         Köln - Essigfabrik
21.02.  D         Hamburg - Kultur Palast
22.02.  D         Geiselwind - Eventzentrum
23.02.  D         Mannheim - MS Connexion Complex
25.02.  D         Hannover - MusikZentrum
28.02.  D         München - Backstage
29.02.  CH       Aarau - KIFF

 
HELHORSE-Video für War Drums [vom 10.10.2019]
Helhorse über ihr neues Video: "This song represents the changes that this band has gone through and it shows the development in our song writing. And though the initial idea for the lyrics was political, it ended up revolving around Mikkel's own personal growth. Once again we’ve collaborated with the talented Andreas Benthien and he has created a video that is a great testament to the magic that happens at live shows. A great mix of what we do best combined with the sound of Helhorse in 2019."
 mehr bei: HELHORSE-Video für War Drums
 
ROGERS kündigen große Tournee 2020 an [vom 09.10.2019]
Nach dem Album Chart-Erfolg ihres aktuellen Albums „Mittelfinger Für Immer“ und der darauf folgenden, fast restlos ausverkauften Headliner-Tournee, sowie einer grandiosen Festival Saison, legen die sympathischen Punkrocker für nächstes Jahr direkt nach. Krachende 22 Daten stehen für die ROGERS aus Düsseldorf auf dem Tourplan.

Die Vorfreude ist besonders riesig, da ihre exklusive und letzte Show des Jahres 2019 am 07.12. im Düsseldorfer Stahlwerkseit Monaten ausverkauft ist.

2020 wird es somit nicht nur die bislang größte Headliner-Tour der Bandgeschichte geben, die Jungs haben auch noch diverse Überraschungen für ihre Fans geplant. Dranbleiben lautet die Devise!

In diesem Sinne: „MITTELFINGER (oder besser gesagt) ROGERS FÜR IMMER!“
31.03.20 Siegen - Vortex
01.04.20 Rostock - Peter-Weiss-Haus
02.04.20 Bochum - Zeche
03.04.20 Berlin - SO36
04.04.20 Göttingen - Musa
05.04.20 Erfurt - Kalif Storch
07.04.20 Schweinfurt - Stadtbahnhof
08.04.20 Trier - Mergener Hof
09.04.20 Hannover - Musikzentrum
10.04.20 Bremen - Schlachthof
11.04.20 Münster - Skaters Palace
12.04.20 Nürnberg - Z-Bau
14.04.20 (CH) Luzern - Sedel
15.04.20 (CH) Baden - Kulturlokal
16.04.20 München - Backstage Halle
17.04.20 Stuttgart - Im Wizemann
18.04.20 Dresden - Chemiefabrik
21.04.20 Freiburg - Jazzhaus
22.04.20 Saarbrücken - Garage
23.04.20 Wiesbaden - Schlachthof
24.04.20 Köln - Live Music Hall
25.04.20 Hamburg - Markthalle

 
Angel Witch launchen zweite Single Condemned [vom 09.10.2019]
Am 1. November werden Angel Witch ihren fünften Longplayer Angel of Light via Metal Blade Records veröffentlichen. Angel Witch haben ihr epochales Debütalbum 1980 über Bronze Records veröffentlicht und damit Schockwellen ausgelöst, die nachhaltig Einfluss auf die Gründung der Stile Thrash, Doom und Death Metal genommen haben. Jetzt, nahezu vier Dekaden später, verwaltet die Band nach wie einen Musikstil, der sämtliche Trends überlebt hat und ikonisch ist. Einen Vorgeschmack auf Angel of Light bietet die neue Single "Condemned".
 mehr bei: Angel Witch launchen zweite Single Condemned
 
Between Iron And Silver-Schlagzeug-Playthrough [vom 09.10.2019]
Die Bay Area-Metaller AENIMUS freuen sich, das Schlagzeugplaythrough ihres Songs 'Between Iron And Silver', der auch auf ihrem Zweitwerk »Dreamcatcher« zu finden ist, präsentieren zu können. Cody Pulliam kommentiert:

„Endlich können wir euch mein Playthrough von 'Between Iron And Silver', eines unserer »Dreamcatcher«-Favoriten, vorstellen! Dieser Song war eine echte Herausforderung für mich, da ich genau wissen wusste, wann ich als Schlagzeuger schnell sein und in den Vordergrund treten und wann ich mich zurücklehnen und den anderen Instrumenten den Vorrang lassen musste. Ein großes Dankeschön an Chris P. Billz und Jeremy Klein von den Abyssal Lair Studios, die mir enorm bei der Realisierung dieses Videos geholfen haben. Viel Spaß beim Anschauen!“
 mehr bei: Between Iron And Silver-Schlagzeug-Playthrough

 
Cirith Ungol-Live-Video Join The Legion [vom 08.10.2019]
Am 25.10. veröffentlichen Cirith Ungol ihre neue Live-DVD/CD I'm Alive via Metal Blade Records. Der Mitschnitt der Band auf dem Zenit ihres düster mystischen Schaffens vor dem verzauberten Publikum des Up the Hammers Festival im griechischen Athen verdeutlicht, wie magisch und kraftvoll die Band auf der Bühne ist. Ergänzt wird die Veröffentlichung von weiteren Aufnahmen vom Hammer of Doom (2017) und Rock Hard Festival (2018) in Deutschland. Für diesen umfangreichen Release wurde eine zweistündige Dokumentation produziert, die Interviews mit früheren und aktuellen Mitgliedern zur Geschichte und zum Vermächtnis der Gruppe enthält.

Erneut stammt das Artwork vom arrivierten Künstler Michael Whelan, der die Cover aller vier Studioalben der Band gestaltete und die Musik visuell perfekt auf den Punkt brachte. Etwas anderes als seine atemberaubende Kunst, die untrennbar mit dem Sound und Mythos von Cirith Ungol verbunden ist, könnte die Fantasie der internationalen Fangemeinde der Band auch gar nicht in solchem Maß beflügeln.

Einen Vorgeschmack auf I'm Alive gibt euch ein Video zu "Join The Legion" (Live beim Up The Hammers Fest).
 mehr bei: Cirith Ungol-Live-Video Join The Legion

 
weitere NEAERA Re-issues auf Vinyl [vom 08.10.2019]
Metal Blade Records schließen die NEAERA Vinyl Re-issue Serie ab. Nach Veröffentlichung von 'The Rising Tide Of Oblivion', 'Let The Tempest Come', 'Armamentarium' und 'Omnicide', ist es nun an der Zeit, den Alben 'Forging The Eclipse' und 'Ours Is The Storm' das Metal Blade Vinyl treatment zu geben, welches diese verdienen. Beide Platten erscheinen am 25. Oktober und sind ab sofort vorbestellbar!
 
LIKE TORCHES mit Victory-Debüt [vom 07.10.2019]
Victory Records werden eher selten außerhalb ihrer amerikanischen Homebase fündig, aber wenn sie dann mal eine europäische Band überzeugt, schlagen sie umgehend zu. Vorhang auf für die etwas anderen, weil ganz und gar nicht nach ihrer Herkunft klingenden, Schweden LIKE TORCHES.

Die Stockholm-Rocker wurden von Yellow-Card-Sänger Ryan Key produziert und präsentieren mit "Loves And Losses" eine weitere Top-notch-Scheibe voller Energie, Power und famosen Pop-Hooks, die auch die US-Konkurrenz umgehend zum Schwitzen bringen.
 mehr bei: Single Get A Life

 
SEPULTURA-Konzeptalbum Quadra [vom 07.10.2019]
Während ihres Auftritts beim Rock in Rio Festival am vergangenen Freitag enthüllten die brasilianischen Metal-Ikonen SEPULTURA die ersten Details ihres kommenden Studioalbums und möchten es nun auch für ihre weltweite Fangemeinde offiziell machen: Der nächste Longplayer der Band wird ein aufwändiges Konzeptalbum mit dem Titel »Quadra« sein, das Anfang 2020 über Nuclear Blast Records veröffentlicht wird.

  Nachdem das lateinamerikanische Quartett für sein 2017 veröffentlichtes Opus »Machine Messiah« unermüdlich und Welttournee war, kehrte es vor Kurzem in die legendären Fascination Street Studios zurück, um erneut mit Produzent Jens Bogren zusammenzuarbeiten. Auf »Quadra« überschritt die Truppe ihre eigenen mentalen und physischen Grenzen und die Scheibe war eines ihrer am schwersten zu vervollständigenden Alben, wie Sänger Derrick Green berichtet:

"Die Studioerfahrung diesmal war wie keine andere zuvor.  Studio. Ich hatte das Gefühl, dass die intensive Vorbereitung entscheidend dafür war, dass der Aufnahmeprozess so reibungslos wie möglich verlief. Wir gaben jeden Tag alles, was wir hatten, so lange bis Geist, Körper und Seele völlig erschöpft waren. Und das zeigt sich auf diesem Album auch. Die Musik ist eine Evolution, die wir brauchten, um weiter zu gehen als jemals zuvor."

  Heute enthüllt die Band auch das Cover dieses 15. Studio-Epos, das von Christiano Menezes für Darkside Books kreiert wurde. Das Konzept dreht sich um die Bedeutung der Zahl 4, aber geht noch viel tiefer. Band-Mastermind Andreas Kisser, erklärt die Idee hinter auf dem Cover abgebildeten Münze: "'Quadra' ist unter anderem das portugiesische Wort für "Spielfeld", das per Definition ein "begrenztes Gebiet" ist, mit klaren Grenzlinien, in dem ein Spiel gemäß gewisser Regeln stattfindet.

  Wir kommen alle aus verschiedenen ‚Quadras‘. Seien es Länder, Nationen mit ihren Grenzen und Traditionen; Kultur, Religionen, Gesetze, Bildung und ähnliches. Unsere Persönlichkeit, die Dinge, an die wir glauben, die Art wie wir leben, wie wir unsere Gesellschaft oder Beziehungen aufbauen, hängt alles von diesen Regeln ab, mit denen wir aufgewachsen sind. Konzepte von Schöpfung, Göttern, Tod und Ethik.  

Und Geld… wir sind von diesem Konzept versklavt. Wer arm und wer reich ist… wir messen den Wert eines Menschen an seinen materiellen Gütern. Unabhängig von dem ‚Quadra‘, aus dem man kommt, braucht jeder Geld, um zu überleben. Es ist die Hauptregel, um die sich unser Spiel des Lebens dreht. Daher die Münze auf dem Cover.  

Auf die Münze ist der Schädel des Senators geprägt, der die Regeln und Gesetze darstellt, nach denen wir leben. Die Weltkarte auf seinem Kopf stellt die Grenzen aller Nationen dar, imaginäre Linien, die Menschen trennen, sei es durch ihre Rasse, Religion oder ähnliches."

 
Lyricvideo zu Vile Nilotic Rites [vom 07.10.2019]
  Die Technical Death Metal-Ägyptologen NILE haben vor Kurzem angekündigt, dass ihr neuntes Studioalbum, das auf den Namen »Vile Nilotic Rites« hört, am 01. November via Nuclear Blast erscheinen wird. Heute präsentiert die Band mit dem Titeltrack 'Vile Nilotic Rites' die zweite Single samt Lyricvideo daraus.

Mastermind Karl Sanders kommentiert: „Es war eine spaßige Angelegenheit, diese verfluchte Nummer namens 'Vile Nilotic Rites' zu schreiben und aufzunehmen. Nun, da wir das Stück auf Tour spielen, haben wir auch große Freude daran, es für unsere Fans live zu spielen. 'Vile' ist ein recht eingängiger Track mit vielen Tempowechseln: Mal ist er brutal hart, mal groovt er unwiderstehlich in Midtempo-Gefilden, ehe der Hörer wieder rasanten Blastbeat-Attacken ausgesetzt wird. Außerdem bringt er eine gewisse schleichend böse Atmosphäre mit sich, ohne jedoch technische Details missen zu lassen, sodass er auf der Bühne wirklich verdammt viel Laune macht. Der Text gehört zu meinen Lieblingen auf dem Album, ebenso die dazugehörigen (exzellenten) Gesangsleistungen von Brian und Brad sowie Georges extrem brutale, aber auch geschmackvolle Schlagzeugarbeit. Da 'Vile' einer der ersten Songs war, die wir für die neue Platte geschrieben hatten, konnten wir es wirklich kaum erwarten, ihn den Metal-Fans vorzustellen.“
 mehr bei: Lyricvideo zu Vile Nilotic Rites

 
Here Comes The Boom-Live-Video [vom 07.10.2019]
Europas größte Crossover-Band, RISE OF THE NORTHSTAR, hat das offizielle Live Video zur Hit-Single 'Here Comes The Boom' veröffentlicht. Der Mitschnitt entstand während ihrese Auftritts in Paris am 18. Mai. Der Song stammt vom aktuellen RISE OF THE NORHTSTAR-Album, »The Legacy Of Shi«! Die Band wird ihre Headliner-Tour zum Album am 17. Oktober in Aarschot, Belgien starten.

Die Band kommentiert: "We are excited to bring The Legacy Of Shi Tour to Europe in the way it was meant to be seen: the five of us against the Yokai samurai. We can’t wait to fight him with you by our side."

Die Tour wird die Band durch Belgium, Deutschland, Tschechien, Österreich und die Schweiz führen und mit der bis dato größten und ambitioniertesten Bühnenproduktion aufwarten.

RISE OF THE NORTHSTAR
»The Legacy Of Shi« pt. 02 Tour 2019 
17.10.19 Belgium Aarschot De Klinker
18.10.19 Germany Köln Essigfabrik
19.10.19 Germany Hamburg Grünspan
20.10.19 Germany Berlin Musik & Frieden
22.10.19 Czech Republic Prague Nova Chmelnice
23.10.19 Germany Nürnberg Z-Bau
24.10.19 Germany München Backstage
25.10.19 Germany Leipzig Conne Island
26.10.19 Germany Cham LA
27.10.19 Austria Wien Flex
28.10.19 Switzerland Aarau Kiff
 mehr bei: Here Comes The Boom-Live-Video

 
KILLSWITCH ENGAGE auf Tour [vom 03.10.2019]
Kurz nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres aktuellen Albums Atonement” am 16. August kommen KILLSWITCH ENGAGE nach Europa und präsentieren das neue Material live auf Tour. Als Support werden sie von REVOCATION und TENSIDE begleitet. Hier die Dates:
25.10.   Oberhausen, GER – Turbinenhalle
26.10.   Berlin, GER – Huxleys
05.11.    Leipzig, GER – Werk 2
06.11.   München, GER – Tonhalle
10.11.    Nürnberg, GER – Löwensaal
 
Drummer MARK CROSS kündigt neues Projekt an [vom 03.10.2019]
MARK CROSS, der groovige und Hart-Schlag-Veteran-Schlagzeuger, bekannt unter anderem durch die Bands Firewind, Tainted Nation und Helloween, der 2014 auch bei den Scorpions einsprang, startet ein neues Abenteuer!

Mit dabei ist ein sehr starkes Team alter Kollegen, um ein 'Best of his works!'-Set von diversen Bands und Künstlern, mit denen Mark früher gearbeitet hat, live auf der Bühne zu präsentieren.

Mark: "Es ist noch alles sehr frisch, bekommt aber jetzt schon gutes Feedback. Kurz gesagt, nach etwas längerer Pause wird es Zeit wieder auf die Bühne zu kommen.  Live zu spielen bedeutet mehr, macht mehr Spaß und ergibt auch mehr Sinn, als Tausende von Euros in neue Musik zu investieren, die das Publikum eh kaum erreicht.  Diese Show handelt nicht nur vom Trommeln, es spielt natürlich eine große Rolle, sie konzentriert sich aber hauptsächlich auf eine vielseitige Setlist.  Mit dem geplanten Line-up wird das ein großartig klingendes und unvergessliches Erlebnis. Es ist schön, so vielseitige Songs zu spielen und mit supertalentierten Musikern zu arbeiten, die damals auch an diesen Projekten beteiligt waren.

Das Line-up und den Bandnamen werde ich Euch sehr bald verraten! Horns and thumbs up people!"  

 
dritter Teil der Iceland: Beauty in Misery Documentary [vom 03.10.2019]
Die Isländische Abrissbirne UNE MISÈRE hat ihr Debütalbum »Sermon« für den 1. November 2019 über Nuclear Blast Records angekündigt. UNE MISÈRE haben vor Kurzem den ersten Teil ihrer Doku-Serie Iceland: Beauty in Miseryveröffentlicht, in der es um die Band und ihr düsteres Verhältnis zu diesem pittoresken Ort geht, der mittlerweile auf der Bucket List der Social-Media-Influencer-Elite steht.

Nun spricht die Band darüber, wie sie zur Musik kamen und ihre Erfahrungen mit der isländlischen Musik-Szene, die durch die geringe Population und die Abgeschiedenheit limitiert ist. Seht hier, wie die Band erklärt, dass diese Umgebung sie motiviert, so gut wie möglich zu sein, um ihre Musik auch in anderen Ländern bekannt zu machen.
 mehr bei: dritter Teil der Iceland: Beauty in Misery Documentary

 
Cattle Decapitation launchen neue Single [vom 03.10.2019]
Am 29. November 2019 werden Cattle Decapitation endlich ihr langerwartetes neuntes Studioalbum Death Atlas via Metal Blade Records veröffentlichen. Ab sofort könnt ihr euch die neue Single "Bring Back the Plague" anhören.

Cattle Decapitation haben sich nie davor gescheut, die Ausbeutung der Natur durch den Menschen zu thematisieren, und zeichnen auf Death Atlas ihre bis dato finstersten Zukunftsbilder. Allein das Cover sagt alles: ein gebeugter, ausgemergelter Schnitter, der unsere Erde als ausgebrannte, leere Kugel auf dem Rücken trägt. "Der Leitgedanke besteht darin, wie unbedeutend wir sind, obwohl wir uns das Gegenteil weismachen", erklärt Sänger Travis Ryan. "Darum zeigt das Artwork den Weltraum als Hintergrund - um daran zu erinnern, dass das Universum immer Mittel findet, um sich selbst zu säubern. Aufs übergeordnete Ganze bezogen ist unsere Spezies nichts als ein flüchtiger Gedanke." Die Musik dazu wirkt entsprechend eindringlich, und kaum ein anderes Album dürfte 2019 so schockierend, so erbarmungslos klingen. Es provoziert hochemotionale Reaktionen und zwingt zum Nachdenken über unseren persönlichen Anteil am Herabwirtschaften des Planeten.

Wieder einmal produziert von Dave Otero (flatlineaudio.com), enthält Death Atlas eine Reihe von Gastauftritten: Laure Le Prunenec (Igorrr, Ricinn), Riccardo Conforti (Void of Silence), Dis Pater (Midnight Odyssey), Jon Fishman (Phish) - dazu Blechbläser von Ottone Pesante. Das Resultat ist eine der zerstörerischsten Platten des Jahres, welche eine emotionale Reaktion erfordert.

Während sich die Band zum Touren bereitmacht, wobei sie hoffentlich neue Länder besuchen wird, kann Ryan genau sagen, welche Schlüsse ihre Hörer aus Death Atlas ziehen sollen: "Ich will die Leute vor den Kopf stoßen, damit sie über ihre Zukunft und jene ihrer Angehörigen nachdenken - sich das Leid bewusstmachen, das sie den nächsten Generationen wahrscheinlich zufügen. Wir leben anscheinend alle nur im Hier und Jetzt, statt uns um morgen zu kümmern, was auf die gegenwärtige Situation bezogen falsch ist. Lasst uns verhindern, dass die Zukunft einem entwerteten Scheck entsprechen wird."
 mehr bei: Cattle Decapitation launchen neue Single

 
DESPISED ICON über Aufnahmeprozess [vom 03.10.2019]
  Die kanadischen Deathcore-Pioniere DESPISED ICON sind zurück und legen mit »Purgatory« (VÖ: 15. November via Nuclear Blast) ihr nunmehr sechstes Studioalbum vor.Nun hat die Band einen weiteren Trailer veröffentlicht, in dem Alex Erian einen Einblick in den Aufnahmeprozess für die Scheibe gewährt und erzählt, wieso dieser eine Familienangelegenheit für die Kombo gewesen ist, da sie in diesem Rahmen mit ihrem ehemaligen Gitarristen und jetzigen Soundmann Yannick St-Amand, ihrem guten Freund Antoine Lussier (ION DISSONANCE) sowie ihrem langjährigen Freund Christian Donaldson (CRYPTOPSY) zusammengearbeitet hat.

Alex Erian kommentiert: „Das ist eine äußerst persönliche Angelegenheit für uns. Wir haben die Leute, mit denen wir zusammenarbeiten, selbst ausgesucht. Was das anbelangt, sind wir sehr wählerisch, aber ich denke, dass die Platte letztendlich davon profitiert hat.“
 mehr bei: DESPISED ICON über Aufnahmeprozess

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Agnostic Front
  Eskimo Callboy
  Norma Jean
  Raised Fist
  The Devil Wears Prada

Interviews/Stories:

  Cult Of Luna
  Sleeping With Sirens
  Rings Of Saturn

Shows:

  16.10. Beartooth - Koln
  16.10. Phoxjaw - Koln
  16.10. Jamie Lenman - Koln
  16.10. Earth Ship - Wiesbaden
  16.10. Lord Dying - Wiesbaden