Go There
INFOS > Interviews-Stories > Details
/ 1 2 3 6 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Y Z [
Interviews/Stories gesamt: 1739

Six Reasons To Kill - Absidia

Storie von: arne, am 26.03.2002 ]

Wirklich gelungene Split-CD's gibt es leider viel zu selten. Eine erfreuliche und sehr überzeugende Ausnahme erschien unlängst auf Bastardized/Per Koro:
"Morphology Of Fear" von
SIX RESONS TO KILL & ABSISIA.

 
Hier stimmt einfach alles: die Auswahl & Klasse der beiden Bands, die hammermäßige Produktion und das beeindruckende Artwork. Kein Zweifel, in Sachen Gestaltung zählt diese Split zum Besten, was in diesem Jahr bisher erschienen ist!! Doch auch musikalisch wird hier viel geboten und ein sehr hoher Standard erreicht. Sowohl die Koblenzer SIX REASONS TO KILL als auch ABSIDIA aus Schanbach liefern ihr bisher bestes Material ab und zelebrieren Metal als wenn es kein morgen mehr gäbe. FETT. Das trifft im Kern, was hier abgeht. Dabei ist es nur förderlich, dass beide Gruppen stilistisch ein wenig auseinanderliegen.

SIX REASONS TO KILL sind deutlich stärker, klassischer Death-Metal als ihr Gegenpart und von ihrer Anlage her ein wenig trockener. Die Growls von Shouter Christian klingen herrlich tief und voll und die Band wirkt insgesamt stimmiger. Nach ihrer Trennung von Alveran Records auf dem das Quintett ihr Debut "Kiss The Demon" veröffentlicht hat, scheint es erst so richtig bei den Koblenzern loszugehen.

Auch ABSIDIA legen im Vergleich zu ihrem Per Koro Debut-Album eine massive Steigerung hin. Die Band, die inzwischen auf Lifeforce gesignt ist, weist eine gewisse emotionale Note auf und ist noch eher dem Hardcore zurechenbar als ihre Split-Kollegen. Das soll aber keinesfalls bedeuten, das nicht auch hier die totale Metal-Keule ausgepackt wird. Schön melodische Gitarrenläufe, die immer wieder in heftigste Knüppelparts führen, bestimmen das Bild.

Mitinitiator dieser Split ist SIX REASONS TO KILL- Bassist Stefan, der mir per Mail einige Fragen in bezug auf die Scheibe beantwortete:

Music-Scan: Wer kam wann, wie und warum auf die Idee dieser Split-CD?

Stefan: Die Idee kam mir zusammen mit Markus/Per Koro. Wir machen schon länger Kram vertriebstechnisch mit ihm zusammen und wir haben ja auch schon die HELLCHILD/ GOMORRHA- Split zusammen rausgebracht. Das Ganze war eigentlich mehr Zufall - ich persönlich kannte ABSIDIA vorher nur von ihrer CD; hatte die Jungs noch nicht live gesehen usw. Markus wollte auf jeden Fall eine neue platte mit ihnen machen und SIX REASONS TO KILL wollten auch gerade für irgendeine Split ins Studio gehen. Also haben wir ABSIDIA gefragt und die hatten auch direkt Lust drauf.

Music-Scan: Was spricht eigentlich dagegen Bands/Tracks immer im Wechsel auf eine Split zu packen? Das sieht man leider ganz selten...

Stefan: Eigentlich spricht gar nichts dagegen, hab' ich noch nie bewusst gesehen - gute Idee eigentlich! haha...

Music-Scan: Wer sollte sich diese Split anhören und warum?

Stefan: Gute Frage: Ich denke, die Split ist für viele Musik-Sparten was. Beide Bands sind Hardcore, machen aber einen sehr metallischen Sound (manchen HC-Hörern vielleicht schon zu metallisch?). Nichtsdestotrotz wird der Hauptvertrieb natürlich in der HC-Szene sein, wo auch

beide Labels angesiedelt sind. Bisher verkauft sich die CD echt gut. Die LP-Version ist auch im Presswerk und sollte Anfang April auch zu haben sein.

Music-Scan: Das Layout ist wirklich hammer!! Hatte Peter Hoffmann Vorgaben oder hat er freie Hand gehabt? Als ihr das erstmalig gesehen habt: Was habt ihr da gedacht?

Stefan: Peter Hoffmann hatte (und wollte) keine Vorgaben - ich hatte ihn kurz vorher kennen gelernt und war von seinen bisherigen Arbeiten unglaublich beeindruckt. Wir haben ihn dann kurzerhand gefragt und er hat die Converge/Hellchild Split gesehen (ist auch ein Fan von Derek Hess, haha) und hat direkt zugesagt. Er har dann begonnen die Puppen zu bauen und mir immer wieder Updates zugemailt. Als ich das zum ersten Mal gesehen hab, war ich super positiv überrascht. Ich hätte nie gedacht, dass er sich dann so in die Sache reinhängt und so viel Arbeit investiert. Wahnsinn!!

Music-Scan: Der Titel war sicherlich vor dem Layout da!? Warum habt ihr ihn gewählt? Wer ist Jan Svankmajer? Was hat es damit auf sich?

Stefan: Der Titel der Platte war eigentlich nicht von Anfang an da. Die Idee stammt auch von Peter Hoffmann. Er meinte, mit dem Titel ließe sich gut "spielen" - wir haben ihm dann freie Hand gelassen - und sind ja auch nicht enttäuscht worden. Über Jan Svankmajer kann ich dir auch weiter nichts sagen, aber Peter hat ein paar Zeilen zu ihm und dem gesamten Layout geschrieben (zu finden unter www.666hc.com!).

Music-Scan: Inwieweit stehen eure Songs für eine Weiterentwicklung von SIX REASONS TO KILL?

Stefan: Ich denke, eine Weiterentwicklung zum "Kiss The Demon" -Material lässt sich leicht hören Die Band ist einfach mehr zusammengewachsen. Die ersten Songs sind damals doch viel schneller entstanden, als jetzt das neue Material. Wir sind auch mit der gesamten Produktion viel zufriedener als beim ersten Mal. Ich denke, das lässt sich hören...

Music-Scan: Seht ihr SIX REASONS TO KILL inzwischen als reine Metal-Band?

Stefan: Wir sind/sehen uns weiterhin als HC-Band; von unseren Einstellungen usw. her. Wir machen halt sehr Death-Metal-lastige Musik und hören diese Frage daher natürlich häufiger. Ich denke aber, dass gerade dieser Sound auch in der HC-Szene heute nicht mehr so fremd ist, oder? Uns gefallen HC-Shows einfach von der ganzen Atmosphäre auch besser als Metal-Shows, wo jeder nur für sich bangt...

Music-Scan: Worin seht ihr die Vorzüge von ABSIDIA - Was macht ihren Sound aus?

Stefan: Auch ABSIDIA haben sich enorm weiterentwickelt, wenn man die neuen Aufnahmen mit denen ihrer Debut-CD vergleicht. Hinzu kommt, dass die Jungs einfach auch super sympathisch sind. Wir haben uns direkt gut verstanden. Auf jeden Fall 'mal live anchecken; dickes Brett, was die abliefern. Mir persönlich gefällt der Sound 100%!
 
 Links:
  Six Reasons To Kill- Bandpage
  Absidia- Bandpage
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Carnifex
  Sum 41
  Art Of Dying
  Crown The Empire
  Heart Of A Coward

Interviews/Stories:

  Tluf
  Full Of Hell
  The Butcher Sisters

Shows:

  20.06. Darkness - Bussfeld
  21.06. Jaded Heart - Duisburg
  21.06. Corrosion Of Conformity - Netphen
  22.06. The Prophecy 23 - Bussfeld
  22.06. Emerald - Weselberg